Kinderbetreuung

Von 0 bis 3 Jahre

Unser Betreuungskonzept

"Spielend lernen"

Nach unserem Leitsatz " Hilf mir, es selbst zu tun" (Maria Montessori) entwickeln sich die Kinder durch eine vorbereitete Umgebung und die Anleitung der Tagesmütter frei nach ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen. Eine für die Kleinkinder vorbereitete Umgebung regt zum Handeln, Entdecken und Forschen an. In einer vertrauensvollen Umgebung ermutigen und loben wir die Kinder und geben je nach Bedarf Hilfestellungen.

Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen können wir die Kinder so in ihrer Persönlichkeit und Selbstständigkeit positiv unterstützen. Die Kindertagespflege bietet den Kindern einen Ort, wo sie sich geborgen fühlen, gerne hinkommen und eine schöne Zeit mit anderen Kindern erleben dürfen. Wichtig ist es uns, dass Kinder spielend lernen, laut dem Zitat "Spielen heißt lernen, ohne es zu wissen" (Gebhard Hofer).

Folgende Förderungsschwerpunkte sollen sich die Kinder spielend aneigenen:

  • Förderung der Motorik und Sensorik
  • Kreativität
  • Förderung der Sprache
  • Erforschen der Natur und Umwelt
  • Förderung der Sozialkompetenz
  • Hygieneerziehung

Eingewöhnung in die Kindertagespflege nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell

Die Eingewöhnungsphase ist für alle Beteiligten sehr wichtig, vor allem für das Kleinkind. Sie dient dazu, einander kennen zu lernen und ein Vertrauensverhältnis zwischen Tagesmutter und Kind/Eltern aufzubauen. Diese Phase dauert etwa 2 Wochen, kann nach den Bedürfnissen des Kindes auch verlängert werden und sollte nicht durch einen Urlaub unterbrochen werden.

In den ersten 3 Tagen kommt das Tageskind zusammen mit einer Bindungsperson, meistens der Mutter, für 1 bis 2 Stunden in die Kindertagespflege. Die Mutter hält sich ganz bewusst etwas im Hintergrund, und die verantwortliche Tagesmutter versucht, dem Kind spielerisch etwas näher zu kommen. Am 4. Tag bleibt das Kind für eine kurze Zeit bei der Tagesmutter allein ( ca. eine halbe Stunde), aber die Mutter sollte in der Nähe bleiben, für den Fall, dass sie zurückkommen muss.

Wenn das alles reibungslos klappt, wird die Betreuungszeit immer weiter ausgebaut, und die Mutter kann beruhigt nach Hause gehen. Die Eingewöhnungsphase gilt als beendet, wenn sich das Kind, falls erforderlich, von der Tagesmutter trösten lässt, nachdem die Mutter gegangen ist.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Betreuungskonzept? Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Teilzeit:  7:00 bis 14:00 Uhr
Vollzeit:  6:00 bis 16:00 Uhr


Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
mehr

Freie Plätze

Es sind noch Betreuungsplätze frei. Wir nehmen gerne noch Anmeldungen entgegen.

mehr